DämmerClan
Hallo und Herzlich Wilkommen im WARRIOR CATS Forum! Schau dich einfach mal um und wenn du Lust hast schließe dich uns doch an. Wir freuen uns über jedes neue, aktive Mitglied! Smile


Lg das Team

DämmerClan


 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 Die Internetsucht

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Hawkeye
Anführer
avatar

Weiblich
Anmeldedatum : 14.01.12

Rollenspiel
Katzen:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Die Internetsucht   Mi 27 Feb 2013 - 19:07

Internetsucht

3% der Internetnutzer sind nach dem Internet süchtig, die meisten davon sind Jugendliche.

Was bedeutet Internetsucht?

Man spricht von Internetsucht, wenn sich jemand zwanghaft, intensiv und regelmäßig mit den Internet befasst. Für die betroffenen ist das Internet zu einen wichtigen Teil im Tagesablaufes geworden. Es ist für sie schwer auch nur einen Ta ohne das Internet auszukommen.

Wie äußert sich die Sucht?

Die Sucht äußert sich, indem die betroffenen das Internet leben den realen leben bevorzugen und so dort jede freie Minute verbringen oder dran denken.
Dazu werden Lebensgewohnheiten wie Waschen, soziale Kontakte und Nahrungsaufnahme vernachlässigt.
Nach außen hin versuchen sie die Sucht zu verheimlichen, indem nicht Vorhandene Termine vorgeschoben werden, nur um sich nicht mit jemanden zu treffen. Viele Süchtige wollen es nicht wahr haben, das sie süchtig sind oder sie spielen ihr Verhalten runter.
Äußern kann sich die Sucht durch, Faulheit oder Aussagen wie: Ohne den Computer macht das Leben keinen Sinn.
Entzugserscheinungen sind: Schlechte Laune, Schweißausbrüche, Schlafstörungen, Reizbarkeit und Nervosität.

Wer ist Gefährdet?


Für eine Internetsucht sind besonders Menschen gefährdet, die sich schwer tun mit anderen in Kontakt zu kommen, die im realen Leben keine Anerkennung oder Bestätigung finden.
Meist sind es Jugendliche die im echten Leben nicht klar kommen und im Internet sind sie beliebt und werden als wichtig bezeichnet.
Meist erleben sie dort, das sie etwas bewirken können und über eine bestimmte Sache die Kontrolle haben.
Ihr Spielverhalten wird belohnt, indem sie das bekommen was sie haben wollen, wie z.B. Kontrolle und Ansehen.
Meist werden sie von ihren Mitspielern bewundert und nach Rat gefragt, wovon manche im echten Leben nur Träumen können.

Unterschied zwischen Mädchen und Jungen

Mädchen sind doppelt so gefährdet wie Junge, zwar spielen Junen oft computerspiele, aber Mädchen Chatten oft Stundenlang. Egal ob Computer oder Smartphone, Jungen und Mädchen sind fast 24-Stunden lang online zu erreichen, ob Facebook oder Whatsapp, irgendwo sind sie immer zu erreichen.
Sie Chatten während des Unterrichtes mit Freunden, lesen Infos über das Programm am Wochenende.

Das Suchtpotenzial liegt bei Mädchen bei ca. 8,6% bei den Jungen hingegen bei 4,1%.
Während das abtauchen der Jungen in Baller-,Strategie- oder Onlinespielen, bekannt ist, wird oft übersehen, dass die Mädchen genauso lange oder sogar länger in den Sozialen Netzwerken sind. Ihnen fällt die Pause von den Comouter viel schwerer als den Jungen.
So wird die Internetsucht zum Täglichen Ritual, aber nur weil Jungen und Mädchen Ihre Freizeit im Internet totschlagen, heißt es nicht, das sie süchtig sind.

Hier noch ein paar Falten:

  • Größter Teil der Freizeit wird im Internet/ am Computer verbracht (über 20 Stunden in der Woche)
  • Man verliert das Zeitgefühl (Kann nicht einschätzen wie lange man schon am PC ist)
  • Hat das Bedürfnis immer länger im Internet zu sein, damit man die Befriedigung bekommt
  • Bekommt Entzugserscheinungen wenn man nicht ins Internet kommt, wie Schlafstörung und Schweißausbrüche
  • Vernachlässigt soziale Kontakte, Hausarbeiten, Schule/ Arbeit und Hobbys
    Schränkt die nutzung des Internets nicht ein, obwohl man merkt das es einen nicht gut geht
  • Denkt dauernd daran, wann man wieder an den PC kann
  • Streiten das Problem ab



Zu der Therapie gehört

  • Zeitbegrenzung z.B. durch Wecker neben dem Computer
  • Neue Hobbys finden
  • Probleme und Ängste verarbeiten, damit man sich nicht in die Internet Welt flüchten muss
  • Bewusst dafür entscheiden wieder genug zu essen und zu schlafen
  • Soziale Kontakte pflegen

________________________
I'm friggin' Hawkeye.
Maybe I'm as super as they are.

So when you're reading explanations
You have to read between the lines
Nach oben Nach unten
Kastanienfell
Ehemaliger zweiter Anführer
avatar

Weiblich
Anmeldedatum : 25.12.12
Alter : 17

BeitragThema: Re: Die Internetsucht   Mi 27 Feb 2013 - 19:31

haha xD
Trifft fast alles auf mich zu :DD
Aber ich hab's schonmal probiert, ohne Inet auszukommen, klappt. ^-^
zeitgefühl hatte ich allerdings noch nie. :3
Schule vernachlässige ich aba eh schon die ganze Zeit, stört michaber eher weniger, da ich trotzdem immer nur 1-3er schreibe.
Ich bin auch meistens nur on, weil ich nix zutun hab.
Okaaay, nicht witzig. Ich kann nich aufhören zu lachen ._.
Nya, also ich finde, dass man so 'ne Sucht echt ernst nehmen sollte, weil sie einem die ganze Zukunft nehmen kann, doch die meisten sehen das wohl nicht ein.
Wie immer ein gut gelungener Artikel Smile
Nach oben Nach unten
 
Die Internetsucht
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
DämmerClan :: Sonstiges :: Archiv :: Sonstiges-
Gehe zu: