DämmerClan
Hallo und Herzlich Wilkommen im WARRIOR CATS Forum! Schau dich einfach mal um und wenn du Lust hast schließe dich uns doch an. Wir freuen uns über jedes neue, aktive Mitglied! Smile


Lg das Team

DämmerClan


 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 GreifenClans - Ein Warrior Cats Forum

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Fliederfrost
Gast



BeitragThema: GreifenClans - Ein Warrior Cats Forum   Sa 5 März 2016 - 15:06

Hallo, ich bin Fliederfrost ^^
Ich komme von den GreifenClans (Unten verlinkt) und bin auf der suche nach aktiven Mitgliedern.

Gründung: 10.10.2014

Gründer: Falkenschwinge
RPG-Start: 31.10.2014

Prolog:

Nadelbäume erstreckten sich in die schwarze Nacht, nur ihre Umrisse waren schwer zu erkennen. Die Sterne waren gut zu sehen, der Mond erhellte den Wald so gut wie er nur konnte, doch die Zweige gestatteten es ihm kaum.
Dämmerstreif, eine alte, hellgraue Katze, lag neben ihrem Gefährten Abendwolke. Der Kater war schwach geworden, weshalb sie ihren Blick nicht von ihm nahm. Sie waren nicht alleine im Bau. Ihre gemeinsame Tochter Hagelsturm, die ihrem Vater bis auf die Anordnung der goldenen Flecken, zum Verwechseln ähnelte, der Anführer Krähenfeder, ein schwarzer Kater, der nun schon zwei seiner Leben für den Clan aufgab, der junge Heiler Luchsschatten, der noch immer den Tod seiner Mentorin betrauerte und Taubenwolke, die Tochter Dämmerstreifs, die für diese da sein wollte.
Sie ließen Abendwolke jedoch Platz, um ihm nicht den Sauerstoff zu nehmen, den er für die Nacht brauchte, wie sie hofften. Abendwolkes Augen waren nur einen Schlitz weit geöffnet, Dämmerstreif schaute, so gut es ging, in diese, damit er sie verstehen konnte, denn nur er konnte sie verstehen, denn er konnte ihre Gedanken hören.
„Dämmerstreif?“, fragte der alte Kater leise, seine Stimme verlor sich.
Ja?, fragte sie ihn in ihren Gedanken.
„Es ist Zeit, Abschied zu nehmen..“, krächzte er leise. Die Katzen im Bau hielten die Luft an, Hagelsturm flüsterte leise: „Nein Vater, du darfst nicht sterben!“
Doch Dämmerstreif schlug ihr mit der Schwanzspitze gegen die Schnauze.
Sie hat Recht. Ihr Blick war voller Trauer und sie spürte, wie sich ihre Töchter näher zu ihr schoben. Luchsschatten beobachtete die Szene und schob sich leise an die Flanke des Katers, die sich nur noch leicht hoben und senkten.
„Wir sind für dich da“, flüsterte der Heiler. „Wir sind die für deine Dienste dankbar und hoffen, dass es dir im Reich des Greifens gut gehen wird.“
Abendwolke gab ein leises Lachen von sich.
„Der Greif“, lachte er, man konnte ein wenig Freude in seinen Augen sehen.
„Ich werde meinem Freund gegenübertreten können und mich bedanken.“
Dämmerstreif blinzelte verwirrt, sie wusste, dass Abendwolke eine Prophezeiung gewidmet bekommen hatte, würde diese sich nun auf Hagelsturm übertragen? Sie schaute ihre trächtige Tochter leicht von der Seite an. Würden deren Junge seinen Platz einnehmen?
„Dämmerstreif?“
Der Kopf der Kätzin neigte sich wieder zu der Schnauze ihres Gefährten herab, dessen Stimme nur noch für sie hörbar war.
„Ich werde auf dich warten“, hauchte er, bevor der Geist des Lebens seine Augen verließ und seine Flanken aufhörten, sich zu heben. Hagelsturm brach ihn einem langen, lauten Klagelaut aus, der den Clan weckte. Dämmerstreifs Kopf senkte sich und ein stummes Ich liebe dich verließ ihre Lippen.

Der Greif hob den Kopf, die Sterne spiegelten sich in seinen klaren, großen Augen wieder. Seine Ohren waren erfüllt von den Klagelauten, er wusste, dass jemand den Gestorbenen abholen musste.
Er holte mit den riesigen Schwingen aus und rief Gewittersturm aus dem Schlaf. Der ehemalige EulenClan Stellvertreter, der nun auch hier Stellvertreter war, hob den Kopf, er spitze die Ohren und hörte sich an, was der Greif ihm zu sagen hatte, während sich neben ihm die zierlichen Flanken seiner Gefährtin hoben und senkten.
"In deinem Clan ist jemand gestorben, begebe dich zu ihm und hole ihn her!", hörte er das Kreischen in seinem Ohr und verneigte sich vor dem Greifen, der oben in seinem Schloss stand.
Es trifft immer den EulenClan, schwirrte es durch den Kopf des hellen Katers, der sich erhob und langsam den Pfad zu den Clans hinabwanderte.
Er wusste genau, dass es der totkranke Kater Abendwolke gewesen sein musste. Doch wer würde ihn ersetzten? Funkenschein, sein Feind, hatte seine Fähigkeit nicht bemerkt und war nun der Zweite Anführer des AdlerClans, unter der Leitung der frisch ernannten Polarfeder. Hagelsturm würde ihn nicht bekämpfen können, er hatte mehr Erfahrung im Kampf und sie trug zu allem Überfluss Junge in sich.
Doch der Zufall wollte es nicht anders, Hagelsturm, die bald ihre Jungen werfen würde, hatte zwar keine Chance, aber ihre Jungen schon. Funkenscheins Gefährtin, eine blaugraue AdlerClan Katze, war vor ein paar Tagen trächtig geworden und würde in zwei Monden werfen, weshalb die beiden Außerwählten aus den Würfen stammen würden.
In seiner Grübelei hatte Gewittersturm nicht realisiert, dass er vor dem Eingang des Ältestenbaus des EulenClans stand. Er selber hatte nur ein kurzes Leben bei den Clans geführt und war seiner Gefährtin erst auf der Wolkeninsel begegnet. Der hellbraune hatte keine Familie und keine Freunde, die sich um ihn gesammelt hatten, als er starb, er wurde vom Todesherrscher Marmorkralle neben seiner Freundin Eulenfeder getötet.
Gewittersturm schüttelte den Kopf, genug des Nachdenkens, Abendwolke wartete darauf, den Pfad zu seinem Freund zu beschreiten. Leise betrat die Geisterkatze den Ältestenbau. Abendwolkes Geist war noch immer in seinem Körper, während die Klagelaute unerträglich waren.
„Du willst dich bei Thuran bedanken?“, fragte Gewittersturm Abendwolke und stupste ihn an. Er fand es immer wieder faszinierend, wenn ein Geist den Körper verließ. Abendwolke hob den Kopf, der nun den Körper verlassen hatte. Der Kater lachte bei dem Anblick seines Hinterkopfes. Doch der Kater, der aus dem Körper trat, war nicht dünn und krank, zeigte keine Schwächen, sondern zeigte den Toten, wie er zur glücklichsten Zeit seines Lebens aussah. Er war groß, sein Fell leuchtete und seine Muskeln zeigten wieder Haltung.
Doch der Kater schaute nicht Gewittersturm an, sondern Dämmerstreif, die Katze die er verlassen musste.
„Du wirst sie wiedersehen.“
Abendwolke nickte und streckte sich. „Dann wird sie aussehen wie damals, als wir Eltern wurden.“
Gewittersturm nickte und verließ den Bau, in der Hoffnung, dass der Kater ihm folgte.
Als sie den Pfad zur Wolkeninsel hinaufliefen, fragte Gewittersturm ein weiteres Mal:
„Du möchtest du bei Thuran bedanken?“
Abendwolke lachte. „Ja, denn nur durch ihn, konnte ich ihre Gedanken lesen.“

„Das kann doch nicht wahr sein!“, brüllte Marmorkralle, als er Funkenschein den Pfad zur Wolkeninsel hinauflaufen sah. Er hatte gewusst, dass der Narr es seinem Jungen überlassen würde, zu kämpfen. Der Herrscher der Toten schlug mit dem Schwanz, was alle außer den kalten Splitterschrei und der kalten Lichtstrom, Angst einflößte.
„Wenn er es nicht anders will“, knurrte Marmorkralle und ließ die Untoten in seinem Reich, sowie den Greifen Thuran sehen, was er dachte.
Es war das Nest der Junge Regentatze und Brandtatze. Ein Grinsen legte sich auf Marmorkralle’s Gesicht, seine spitzen Eckzähne kamen zum Vorschein. Ein Schatten legte sich auf Regentatze.
„Sie wird für mich kämpfen, Thuran, sie wird schneller als jeder andere sein und nur Sekunden brauchen, aus dem Lager zu rennen und den Adlerberg zu erklimmen.“
Er hörte ein Kreischen in seinem Ohr und konnte sehen, was Thuran sah.
„Dann wähle ich Wolfstatze, den Sohn Hagelsturms, er soll Gedanken lesen und jeden Schritt hören, den andere Vorhaben!“
Marmorkralle lachte. „Wir werden sehen, wer siegt!“ .

Die Katzen haben sich zu großartigen Gemeinschaften entwickelt, haben eine große Schlacht erlebt, viele haben sich dem Greifen oder den Herrschern des Todes angeschlossen.
Wer weiß, vielleicht werden auch eure Kreationen bei den Clans herumlaufen?

Die GreifenClans
http://greifenclans.xobor.de/

In herzlichen und lieben Grüßen,

Fliederfrost, Moderatorin des BussardClans und der Anmeldung, sowie Admin, und das Team.

P.S.: Ich hoffe ich kann euch ein paar Fragen beantworten. Vielen Dank, falls ihr euch alles durchgelesen habt und überlegt, diese Geschichte mit zu verfolgen.
Nach oben Nach unten
 
GreifenClans - Ein Warrior Cats Forum
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Mein Warrior Cats Forum^^
» Warrior Cats - Vier Jahreszeiten
» Flusssterns Fakten über Warrior Cats
» Warrior Cats - Whispers of the Forest
» Mein Forum

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
DämmerClan :: Sonstiges :: Archiv :: Sonstiges-
Gehe zu: